Copessa | Soweto, Johannesburg

DSC_8024

Copessa ist eine gemeinnützige, soziale Einrichtung im Township Soweto, Johannesburg, die sich für Kinder und Frauen mit Gewalterfahrungen einsetzt.

Projektbeschreibung:

COPESSA bedeutet „community based prevention and empowerment Strategies – South Africa”.  Das Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, ein sicheres und fürsorgliches Umfeld für Kinder und Jugendliche in den Townships zu schaffen. Die Community Arbeit von COPESSA setzt an der Veränderung der Umgebung und der Information der Bewohner an, um Gewalt und Missbrauch vorzubeugen.

In der Arbeit von COPESSA gibt es drei Schwerpunkte:

1. „Community-Development“ und der Aufbau eines sicheren Umfeldes

  • Enge Zusammenarbeit mit lokalen Grundschulen
  • Nutzung von Freiflächen und Parks zur Kinder- und Jugendarbeit
  • Veranstaltungen von Events zur Erregung des Interesses für Themen, wie häusliche Gewalt, Missbrauch, Genderrollen etc.
  • Nachmittagsbetreuung und Hausaufgabenhilfe für Kinder

2. Klinische Arbeit

  • Medizinische Hilfe für Kinder, welche Opfer von Misshandlungen wurden
  • Therapie für Betroffene und dessen Angehörige
  • Gesprächs- und Unterstützergruppen bezüglich Misshandlung, HIV, Alkoholismus,
  • Kostenlose Beratung durch Sozialarbeiter für Familien, Paare und Kinder

3. Einkommensgenerierende Projekte:

  • Produktion von Gemüse in Gemeinschaftsgärten und Gemüsetunneln für den Verkauf
  • Anfertigung von Handarbeitsprodukten für den Verkauf

Die Zielgruppe:

COPESSA arbeitet mit und in der Community – alle Altersgruppen umfassend. Das Team setzt sich aus vielen ehrenamtlichen und einigen hauptamtlichen Mitarbeitern zusammen. Die Bewohner der Nachbarschaft sind häufig arbeitslos oder aus einkommensschwachen Familien mit sozial schwachen Strukturen und hohem Gewaltaufkommen.

Arbeitssprachen:

Englisch (Grundkenntnisse in Sprachen wie Zulu und Sesotho sind bei der Arbeit und im Privatleben immer gerne gesehen aber keine Voraussetzung!)

Die Einsatzbereiche können folgende Aufgaben für Freiwillige beinhalten:

  • Administrative Betreuung der einkommensgenerierenden Projekt
  • Hausaufgabenhilfe & Freizeitaktivitäten mit Kindern, themenspezifische Workshops
  • Unterstützung bei der Büroarbeit
  • Fundraising
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Mithilfe beim Newsletter, Fotodokumentation, Homepage)
  • Unterstützung bei Eventplanung und -durchführung
  • Mitarbeit und Ausbau der Bibliothek
  • Mögliche Unterstützung bei der Arbeit in den Gärten: Anlage, Pflege und Wartung
  • Unterstützung bei konzeptioneller Weiterentwicklung der Projekte

Was sind persönliche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Freiwilligeneinsatz?

  • Selbstständigkeit
  • Eigeninitiative
  • Gutes Selbst- und Zeitmanagement
  • Freude an der Arbeit mit Kindern
  • Lernbereitschaft
  • Flexibilität
  • Fähigkeiten in und Freude an orgaisatorischer/administrativer Arbeit
  • Freude an konzeptioneller Projektarbeit
  • Grundkenntnisse in Computerarbeit (Excel, PPP, allgemeine IT-Kenntnisse)

Kontakt:

www.copessa.co.za

8955 Protea Boulevard
Protea Glen, Ext. 11
Soweto, Johannesburg

Download Projektblatt „Copessa“ (PDF-Datei)

Sie möchten Sich für einen weltwärts-Freiwilligendienst in diesem Projekt bewerben? Bitte klicken Sie hier…

Bankverbindung

Institut: Sparkasse Köln-Bonn
BIC: COLSDE33
IBAN: DE90 3705 0198 0007 5254 13

Spendenkonto Nr.: 7525413
Bankleitzahl: 370 501 98